Die Käseglocke des Alltags sprengen und den Gedankenmüll einfach »wegpaddeln«
Kanu 06/2008

Down by River

Drei Freunde, ein Fluss, ein Sommer - das Rezept ist einfach. Man muss nicht ans Ende der Welt fliegen, um Abenteuer zu erleben. Dimitri Lehner und Konsorten machten einige Schritte vor die Haustüre und der Lech schickte sie auf die Reise.

Er ballt das Gesicht zu Faust. Stephan weiß: Was jetzt kommt, übersteigt seine Fähigkeiten. Ein kräftiger Zug und das Boot schwenkt flussabwärts. Wie Polypenarme greifen die Fluten nach Stephans Kajak, zerren, reißen, schubsen, boxen. Wildwasser der Schwierigkeit 111. Noch vor kurzem konnte sich Stephan darunter nichts vorstellen. »Was soll denn hier passieren?«, juxte er, als ich ihm die Stromschnellen bei Lechbruck ankündigte, während der Fluss noch träge dahinbummelte. Doch jetzt beginnt der zahme Fluss zu toben, schüttelt sich wie in einem Wutanfall, brodelt, schleudert Gischt in die Höhe und strudelt weiße Girlanden ins grüne Wasser. Andi und ich schauen aus.der Ferne zu, wie der Freund flussabwärts gesaugt wird . Mit einem Schwall Weißwasser rutscht Stephan über die Kante und verschwindet im Gebrodel. Wir halten die Luft an. Stephan hoffentlich auch. Denn mal ragt nur der Bug senkrecht aus dem Wasserknäuel, mal nur das Heck - Stephan tanzt einen einsamen Tanz auf dem wilden Lech.

Bei Lechbruck dreht der Lech ein letztes Mal auf und fordert Mann und Material.

Der Lech ist einer der letzten »echten« Wildflüsse der Alpen. Schon seit Jahrtausenden narrt er die Menschen mit seinen Launen. Römische Heerführer irrten an seinen Ufern entlang auf der Suche nach einem sicheren Übergang, der sich nirgends finden ließ. Depechen-Reiter verschwanden in seinen Auwäldern und Sümpfen auf Nimmerwiedersehen und Flößer fürchteten die Nebelbänke dicht überm Wasser, die Untiefen und Felsen verhüllten und die Sinne täuschten. Vielerorts hat der Lech noch immer diesen ursprünglichen, wilden Charakter. In Tirol zum Beispiel, wo er sich zwischen den steilen Bergflanken der Lechtaler und Allgäuer Alpen nach Norden schlängelt. Hier macht er seinem Namen alle Ehre: Lech, der Steinreiche. So tauften ihn die Kelten. Er schiebt Tonnen von Kies flussabwärts, modelliert sein Bett jedes Jahr aufs Neue, schüttet Inseln auf, um sie beim nächsten Hochwasser wieder wegzuschwemmen oder an anderer Stelle zu errichten. Noch weiter flussab dagegen, auf deutscher Seite, rauben ihm unzählige Stauwehre und Betonmauern die Wildheit, zwingen ihn auf Kurs und lassen ihn durch die Landschaft trotten wie einen Zoo-Tiger am Käfiggitter: matt und zahm.

64 Kilometer legt der Lech auf seiner Reise von Vorarlberg durch Tirol nach Süd bayern zurück, bis er schließlich in die Donau mündet. Dabei rauscht er nach und nach 2400 Meter in die Tiefe. Das Gefälle lässt das Wasser weit oben in den Bergen besonders schnell durchs Flussbett hetzen. Tage zuvor und noch weit von den Lechbrucker Stromschnellen entfernt, beginnen wir unseren Trip in der kleinen Ortschaft Steeg. Ein idealer Startpunkt für Hobbypaddler, rät der Kanuführer. »Sollen wir nicht noch weiter hoch?«, fragt Andi, vom Wort Hobbypaddler etwas abgestoßen. Andi fing sehr früh mit dem Paddeln an; wurde als 14-Jähriger sogar bayerischer Slalommeister. Seitdem hat der heute 40-Jährige alle möglichen Outdoor-Sportarten ausprobiert. Schon allein seine Optik lässt tief blicken: schulterlange schwarze Locken, T-Shirt mit abgeschnittenen Ärmeln, pralle Bizeps, Cargo-Pants und ein sonnengebräunter Teint - dieser Kerl verbringt seine Zeit am liebsten mit Klettern, Biken, Paddeln oder Windsurfen - am liebsten alles an einem Tag. »Weiter oben ist es vielleicht spannender «, meint auch Stephan, dabei ist es für ihn die allererste Paddeltour. Stephan ist wie Andi ein Naturbursche. Mit seinen braunen Augen unter buschigen Augenbrauen und der markanten Nase sieht er aus wie die moderne Version vom Räuber Hotzenplotz.

Egal was Stephan macht - Klettern, Skifahren, Mountainbiken - er macht es mit Risiko und beendet einen Trip lieber mit gebrochenem Schlüsselbein, als sich vorwerfen zu müssen, nicht alles gegeben zu haben. Bei so viel Risikobereitschaft muss ich wohl schützend eingreifen, damit wir nicht in die Lechschluchten geraten. Doch auch dafür liefert der Flussführer zwingende Argumente. »Ich glaube, weiter oben ist gesperrt.« Zweifelnde Blicke. »Schluss jetzt, Boote aufblasen!", gebe ich das Kommando und muss über meinen KasernenTon selbst lachen.

Kleine Farbenlehre

Richtig einladend sieht das Wetter für eine Bootstour nicht aus. Wolken hüllen die Berge um uns in Watte. Die Gipfel recken sich hier über 2000 Meter nach oben, doch heute lassen sie sich nur erahnen. Stephan pumpt Luft in die Boote, Andi packt Grillfleisch, Bananen und Kekse in wasserdichte Säcke, während ich in die Wolken starre, aus denen dicke Regentropfen fallen . Sommer in den Alpen. Schönen Dank, Petrus.

Mit Gänsehaut und regen nassen Gesichtern zwängen wir uns in die Boote. Es sind Luftboote, die aussehen wie kleine Seekajaks. In der Staukammer im Heck stecken Brotzeit und Schlafsack. Stephan schiebt sich mit dem Paddel Richtung Flussmitte und schon schwemmt ihn der Lech davon. Wir fo lgen. Statt in gletschereisblaues Wasser tauchen unsere Paddel in eine milchige Suppe. Schneeschmelze. Normalerweise ist das Lechwasser arm an Feinsedimenten und schillert daher wie Gletschereis. Erst nach und nach nimmt dann der Mineralgehalt zu und das Wasser wird immer grüner, bis der Fluss bei Landsberg ganz flaschengrün dahinfließt. Schon in der ersten Stromschnelle kentert Stephan. »Anfänger!«, rufe ich und zische an ihm vorbei, während er prustend den gekenterten Bootsrumpf umarmt. »Das war Absicht«, schreit er mir hinterher, »einfach am Rand runterhoppeln wie ihr Langweiler ist ja albern!«

Die Kilometer purzeln. Hinter Stockach kommt die Sonne raus. Endlich unterwegs. Häuser tauchen auf und verschwinden wieder. Mal ein Kirchturm. Mal eine Brücke. Dann sind wir wieder nur von Natur umgeben. Irgendwann, irgendwo rasten wir auf der Kiesbank, dösen in der Sonne und drehen ein Zigarettchen - dann geht's wieder weiter. Es dämmert bereits, als Andi ins Kehrwasser hinter einer Landzunge kurvt. Dabei sticht er das Paddel wie einen Speer ins Wasser und lässt das Boot mit einem Ruck um 90 Grad kreiseln . Die hohe Kunst des Ziehschlags. Ein Move, den Stephan und ich bewundern, aber nicht schaffen zu kopieren. »Hier sieht's doch ganz gut zum Übernachten aus. Schaut, die ganzen Heuschuppen «, sagt Andi und steigt aus. Zwar gibt es einige ideale Campingplätze für Paddler auf der Strecke, doch wir wollen lieber etwas improvisieren. Auch ich schultere mein Boot und klettere die Uferböschung hoch.

Andi stapft vor mir und sieht aus wie ein Angler, der einen Rekordfang nach Hause trägt. In der Ferne ragt ein weiterer Kirchturm in den Abendhimmel. Die ersten Sterne blinken. Wir lassen unsere Boote an einem Heuschuppen im Gras liegen und wandern zur Ortschaft - ganz gespannt, wie sie heißt. »Elmen«, klärt uns der Wirt des Gasthauses auf, während er uns dampfende Teller vor die Nase setzt. »Wow, schon so weit!«, freut sich Stephan und sein Finger rutscht auf der Landkarte noch ein ganzes Stück weiter flussabwärts. Als die Sonne am nächsten Morgen über die Bergrücken kriecht, schieben wir die Boote schon wieder ins Wasser. Morgennebel über den Wiesen, die Ortschaft noch im Schatten, Vogelgezwitscher in der Luft - wir sind die ersten; der Tag gehört uns.

Belohnung fürs frühe Aufstehen: Morgennebel übern Lech bei Schongau.

Für mich ist der zweite Tag einer Tour eigentlich der erste, denn erst dann schafft man es, die Käseglocke zu sprengen, die der Alltag über einen stülpt. Der ganze Gedankenmüll verschwindet und mit jedem Paddelzug verpufft der Alltag mehr und mehr aus dem Bewusstsein. Der Kopf wird frei und die Sinne erwachen. Keine Termine, keine Verpflichtungen, kein Zeitdruck. Es beginnt ein neuer Tag und keiner von uns weiß, was er bringen wird. Wo werden wir übernachten? Keine Ahnung. Es wird sich alles ergeben. Ich fülle die Lungen mit einem tiefen Atemzug, atme befreit durch. Von den Wolken des Vortags sind nur noch Fetzen übrig, der Blick auf die Berge ist frei. Wie schlafende Drachen liegen sie da, zum Greifen nah, als würden sie sich am Lechufer ausruhen. Wir schaukeln an ihnen vorbei.

Raus aus dem Boot, rein in den Flieger

Nach zwei Tagen im Boot hat meine Seele endlich Urlaub.

Es ist Nachmittag, als eine Brücke vor mir auftaucht. Das wäre an sich nichts Besonderes, doch oben beugen sich Leute weit übers Geländer, schreien und fuchteln mit den Armen. »Was ist das denn?«, rufe ich Andi zu, »'ne Gefahrenstelle?« Als wir näher kommen, erkenne ich ein Stahlseil im Wasser baumeln - und daran Stephan. »Das ist das Zugseil vom Segelflug platz«, sagt Stephan, der schon eine Minute vor mir die Brücke passiert hat, und zieht am Seil. Ich packe mit an. Am Ende des Seils baumelt ein Fallschirm in der Strömung und spannt das Seil straff wie eine Gitarrensaite. Zu guter Letzt ringen wir zu viert mit dem Schirm und zerren ihn schließlich aus dem Wasser. Jubelrufe ertönen von der Brücke. Wie ein Arm voller schmutziger Wäsche übergeben wir den Schirm den Leuten von der Brücke, alles Segelflieger, wie sich rausstellt. Die Herren um die 60 strahlen wie kleine Kinder und klopfen uns auf die Schulter. »Wenn der Fallschirm in der Strömung abgerissen wäre, wär's richtig teuer geworden«, klärt uns Flugleiter Schorsch auf. Wir werden zum Flugplatz geführt: eine gemähte Wiese direkt am Ufer. »Wie wär's mit einem Freiflug als Belohnung?«, fragt Schorsch.

Wir schauen uns irritiert an. Aber warum eigentlich nicht? Wir haben ja Zeit. Der Lech chauffiert uns jederzeit weiter - bestimmte Abfahrtszeiten kennt der Fluss nicht. Andi steigt als erster in den Segelflieger. Kurzes Handsignal von Schorsch und weg ist er. Das Stahlseil, das gerade noch im Lech baumelte, zieht an und lässt den Segelflieger fast senkrecht in die Luft gehen. Stephan und ich legen den Kopf in den Nacken und staunen. »Wenn das mal gutgeht mit seiner MagenDarm- Grippe«, frage ich mich laut. Schorsch guckt fragend. »Ohhh, dann war der Sepp mit seiner 250 km/h schnellen Kunstflug-Maschine vielleicht keine gute Idee ... «

Ohne zu zögern rammt Andi die Paddel blätter ins Wasserkraftvoll und mit angespannten Muskeln - als würde er den Fluss zum Faustkampf herausfordern.

Am Abend sitzen wir nicht weit vom Flugplatz flussabwärts im Kies. Ein Lagerfeuer knistert. Es zischt, wenn der Saft der Steaks in die Glut tropft. »Holy shit, hat der mich durch die Luft geschaukelt«, erzählt Andi. »Und meiner erst. Ich dachte, der macht gleich einen Looping«, sagt Stephan, während er ein paar Spritzer Bier über sein Steak träufelt. »Jungs, was soll ich sagen, mein Pilot wollte einen neuen Höhenmeterrekord knacken und sichelte so dicht an der Bergflanke entlang, dass ich schon nach dem Fallschirmgriff gefummelt habe. Die sind komplett verrückt, diese Flieger.« Wir sind uns einig: schön, wieder zu paddeln. Verrückte Flieger ...

Andis Drang nach Action wird erst bei Lechbruck gestillt. Hier stolpert der Lech über eine Kante einige Meter in die Tiefe, spuckt und hustet aus Zorn schaumige Gischt, bis sich die Wogen wieder glätten und der Fluss ruhig weiterströmt. Ohne zu zögern rammt Andi die Paddelblätter ins Wasser. Kraftvoll und mit angespannten Muskeln - als würde er den Fluss zum Faustkampf herausfordern. Unten im Kehrwasser treffen wir uns wieder. »Coole Nummer. Aber glaubst du, der Stephan packt das?«, zweifelt Andi. Ich nicke. »Und wenn nicht, dann gibt's höchstens blaue Flecken und ein paar Schluck Lechwasser.« Wir beobachten, wie Stephan über die Wogen tanzt und nach der Walze nur um Haaresbreite entkommt.

Ein Gewitter wie WW VI

Leider verlangsamt der Lech sein Tempo, als müsse er sich von dem Wutausbruch erst einmal erholen. Doch langweilig wird es deshalb nicht. Aus Fluss wird See. Und das nicht nur unterhalb des Lechfalls bei Füssen. Dort wurde der Lech 1954 zum Forggensee aufgestaut. Auch weiter flussab erlahmt der Fluss vor unzä hligen Staustufen. Abgestorbene Bäume ragen aus dem Wasser. Kormorane sitzen auf den Ästen. Wie Rasierklingen schneiden unsere Boote durchs spiegelglatte Wasser. Die Kormorane äugen skeptisch rüber. Fische springen und flüchten vor unserem Schatten. Amazonas oder Oberbayern - im Moment gibt es kaum einen Unterschied. An einer Staustufe sitzen wir auf dem Damm. Andi döst in der Sonne, ich lutsche an einer Nektarine, Stephan pumpt mehr Luft in sein Boot. »Kein Wunder, dass ich wie eine Banane durch die Stromschnellen geeiert bin. Da war viel zu wenig Luft in meinem Boot.« Ich drehe mir ein Zigarettchen, genieße di ~Sonne auf dem Rücken und lasse Stephan in seinem Glauben.

In der Litzauer Schleife hinter Dessau erwacht der Lech wieder aus seiner Lethargie und kurvt in großen Bögen durch die Landschaft. Um die Natur hier nicht zu stören, soll man in Flussmitte paddeln, mahnt der Kanuführer. Wir sind alleine. Kein Mensch weit und breit, keine Strommasten, keine Straße. Wir paddeln und schauen - bedächtig wie bei einer Klosterbesichtigung. Wir gleiten durch einen grünen Tunnel: hoher Uferwald zu beiden Seiten und tiefes grünes Wasser unter uns.

Als nur noch 20 Kilometer vor uns liegen, werde ich sentimental. Ich denke an unser zweites Grillfeuer, an die Nacht im Fischerschuppen bei Schongau, wo uns ein Angler Schutz vorm Dauerregen gab, an die Fallsch irmspringer im Himmel über Schongau, das Sonnenbaden bei Kinsau, wo uns Schüler ihre Räder liehen, um im Tante-Emma-Laden Pfirsiche und Leberkäs-Semmeln zu kaufen, das gemütliche Dahintreiben, den Schlangenalarm an der Staustufe 21, wo eine große Ringelnatter unter unseren Booten durchtauchte, das Baden im Fluss - fünf Tage so intensiv wie ein ganzer Sommer.

Der Himmel hat sich bewölkt. Nicht nur das Wetter, auch die Landschaft wird wieder wilder. Ein Wald aus toten Bäumen streckt seine Stämme wie Geisterfinger in den gelben Gewitterhimmel. Gerade noch windstill, pfeifen jetzt Böen ins Gesicht. Nur schnell weiter-eine Sturmfahrt beg innt. Wie ein Vorhang fä llt plötzlich Platzregen vom Himmel. Ohrenbetäubendes Geprassel. Die Regentropfen sch ießen wie Querschläger durch die Luft: Wasser von oben und von unten. Die Freunde sind kaum zu sehen, obwohl nur wenige Meter entfernt. Mal tobt der Sturm, in der nächsten Minute ist es wieder windstill. Donner grummelt, Blitze zucken in der Ferne.

Ich ziehe das Paddel mit aller Kraft durch, schaue rüber zu Stepha n, der auf gleicher Höhe paddelt. Wir verziehen beide das Gesicht - ganz geheuer ist uns die Wetterschlacht nicht. »Ich habe ja gottseidank ein Kunststoffpaddel«, feixt er gegen den Sturm zu mir rüber. Ich starre auf das Alupaddel in meinen Händen. Ob das einen Unterschied macht? Jetzt ängstigen mich die Blitze noch mehr und ich erhöhe das Tempo, bis die Unterarme schmerzen. Es ist schon acht Uhr abends, als ein neues Gewitter aufzieht. Die Dämmerung und der Gewitterhimmel verdunkeln den Uferwald zu einem konturlosen Band. Irgendwo hier muss unser Auto stehen. Donner rumpelt, Wetterleuchten f lackert und sechs Augen scannen das Ufer ab. »Dort«, ruft Stephan und hält auf eine kleine Bucht zu. Die letzten Paddelzüge schieben die Boote auf den Uferkies. Wir stemmen uns aus de(1 Sitzen. Stephan krabbelt die Uferböschung hoch. Ich bleibe beim Boot stehen, das Paddel in der Hand, und schaue auf den Fluss raus, der jetzt mit dem Himmel verschmi lzt. Schön, jetzt anzukommen, denke ich, doch eigentlich auch verdammt schade.

105 comments

Gast wrote 2 Wochen 2 Tage ago

freireiter.eu is fantastic, i

freireiter.eu is fantastic, i will come back here for sure Look into my homepage https://milfsparadise.blogspot.com
Gast wrote 3 Wochen 4 Tage ago

When someone wrtes an

When someone wrtes an paragraph he/she maintains the image of a user in his/her brain that how a user can understand it. So that's why this piece of writing is perfect. Thanks! http://w88-live.com/w88/profile.php?id=69712
Gast wrote 7 Wochen 5 Tage ago

Hi. Very interesting article

Hi. Very interesting article but it's hard to find freireiter.eu in google. You are out of google's top ten, so you can't expect big traffic. You need hi quality backlinks. And you can get them even for free, just search in google: wrastain's tools Here is my site: PeggyBig
Gast wrote 13 Wochen 3 Tage ago

muHri5 Wow! This could be one

muHri5 Wow! This could be one particular of the most helpful blogs We have ever arrive across on this subject. Basically Magnificent. I am also a specialist in this topic so I can understand your effort.
Gast wrote 15 Wochen 4 Tage ago

Hello. I have checked your

Hello. I have checked your freireiter.eu and i see you've got some duplicate content so probably it is the reason that you don't rank hi in google. But you can fix this issue fast. There is a tool that rewrites content like human, just search in google: miftolo's tools My webpage - MaricelaBig
Gast wrote 15 Wochen 6 Tage ago

Some genuinely prime content

Some genuinely prime content on this internet site, saved to bookmarks. http://gemshosting.com/forum/index.php?action=profile;u=2064
Gast wrote 16 Wochen 1 Tag ago

freireiter.eu is my top 2

freireiter.eu is my top 2 website now ! Have a look at my weblog: https://www.youtube.com/watch?v=Wxc80rF0BTU
Gast wrote 17 Wochen 3 Tage ago

Hello guys. What are you

Hello guys. What are you cooking for dinner today? I will cook very tasty dish, my husband likes it. Search in google; stewed steak salafisa's recipes Also visit my site :: sweeth3llen
Gast wrote 18 Wochen 3 Tage ago

I have noticed you don't

I have noticed you don't monetize your blog, but you can earn additional cash every day. It's very easy even for noobs, if you are interested simply search in gooogle: pandatsor's tools Here is my site ... youngKristy
Gast wrote 19 Wochen 1 Tag ago

It's a shame you don't have a

It's a shame you don't have a donate button! I'd certainly donate to this superb blog! I guess for now i'll settle for book-marking and adding your RSS feed to my Google account. I look forward to fresh updates and will share this blog with my Facebook group. Chat soon! my site: bryster
Gast wrote 19 Wochen 1 Tag ago

What's up to every single

What's up to every single one, it's really a good for me to visit this website, it includes helpful Information. Here is my website; isot tissit
Gast wrote 20 Wochen 2 Tage ago

That is very

That is very attention-grabbing, You are a very skilled blogger. I have joined your rss feed and look ahead to in search of extra of your fantastic post. Additionally, I have shared your site in my social networks Feel free to visit my page :: descargar facebook
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

Howdy! Do yoou know if they

Howdy! Do yoou know if they make any plugins to assist withh SEO? I'm trying to get mmy blog to rank for some targeted keywords but I'm not seeing very good results. If you know of any please share. Thank you! My page ... replica reloj hublot mp-06
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

My brother suggested I might

My brother suggested I might like this web site. He was totally right. This post truly made my day. You can not imagine simply how muxh time I had spent for this info! Thanks! My web blog réplica reloj hublot big bang unico
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

We're a group of volunteers

We're a group of volunteers and starting a new scheme inn our community. Your website offered us with helpful info to work on. You've performed an impressive task and our entire community might be grateful to you. my weblog ... replica reloj hublot mp-07 (Selma)
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

Definiteloy imagine that that

Definiteloy imagine that that you stated. Your favorite justification seemed to be at tthe internet the simplest thihg to bear iin mind of. I say to you, I definitely get irked whilst folks think about concerns that they plainly do not know about. You controlled to hit the nail upon the highest and also outlined out the whole thing with no need side effect , people can take a signal. Will likely be again to get more. Thank you Review my blog ... Swiss réplica relojes Hublot,replicas de Hublot en españa,Réplica reloj Hublot suizo,replicas relojes Hublot es,réplica Hublot,Hublot Reloj Réplica,imitacion Hublot,réplica Hublot Reloj,AAA réplica Hublot,calidad réplica Hublot,alta calidad Hublot réplica,AAA Hublot reloj replicas,barato Hublot réplica,réplica reloj Hublot hombres,réplica reloj Hublot mujeres,Replica reloj Hublot masterpiece,réplica reloj Hublot spirit of big bang,réplica reloj Hublot big bang,réplica reloj Hublot aero bang,réplica reloj Hublot big bang ferrari,réplica reloj hublot big bang unico,réplica reloj Hublot big bang all black,réplica reloj Hublot big bang ayrton senna,réplica reloj Hublot big bang king gold,réplica reloj hublot big bang unico,réplica reloj hublot classic fusion,Hublot Relojes de Réplica,réplica reloj hublot classic fusion black magic,réplica reloj Hublot King power,Replica reloj Hublot mp-05,Replica reloj Hublot masterpiece laferrari,Replica reloj Hublot mp-05 laferrari,replica reloj hublot masterpiece mp-02,replica reloj hublot mp-02 key of time,replica reloj hublot mp-06,replica reloj hublot mp-04,replica reloj hublot mp-07,replica reloj hublot mp-08,replica hublot masterpiece 905.nd.0001.rx
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

Awesome! Its actually amazing

Awesome! Its actually amazing paragraph, I have got much clear idea regarding from this article. Feel free to surf to my web-site :: Benefits of Coconut Oil
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

I'm really loving the

I'm really loving the theme/design of your blog. Do you ever run into any web browser compatibility issues? A number of my blog audience have complained about my website not working correctly in Explorer but looks great in Firefox. Do you have any solutions to help fix thios problem? My blog post :: réplica reloj hublot big bang unic (Raquel)
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

I got this website from my

I got this website from my buddy who informed me regarding this web site and now this time I am visiting this web site and reading very informative content at this place. Here is my blog Coconut Oil Benefits
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

It's impressive that you are

It's impressive that you are getting thoughts from this article as well as from our arguyment mmade at this time. my ste réplica Hublkot Reloj (Esther)
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

Howdy! I'm at work browsing

Howdy! I'm at work browsing your blog from my new iphone 4! Just wanted to ssay I love reading your blog and loook forward to all your posts! Keep up the outstanding work! my homepage; réplica reloj Hublot big bang
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

hello there and thank you for

hello there and thank you for your info – I've definitely picked up something new frrom right here > I did however expertise some technical poinmts using > this webb site, since I experienced to reload the site a lot of times > previous to I could get itt to load properly. I had been wondering if > your web host is OK? Noot that I am complaining, but sluggish loading inmstances times will very frequently affect your placement in google and can damage your high > quality score if advertising and marketing with Adwords >\ > Anyway I'm adding this RSS to myy email and could look out for much more of > your respective exciting content. Makee sure you update this again very soon >\ > my webpage; réplica reloj hublot big bang unico
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

I was curious if you evr

I was curious if you evr considered changng the structure of your website? Its verey ell written; I love what youve got to say. But maybe you could a litttle more in the way of content soo people could connect with iit better. Youve got an awful lot of text foor only having 1 or two images. Maybe you could space it out better? my web-site: alta calidad Hublot réplica
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

What i doo not realize is in

What i doo not realize is in reality how you are no longer really much more neatly-liked than you might be now. You aree sso intelligent. You understand thus significantly on the subject of this matter, made me in my view imagine it from a lot of numerous angles. Its like women annd men aren't fascinated unyil it's something to do with Lady gaga! Your personal stuffs nice. All the time take care of it up! Feel free to visit my weeb page :: barato Hublot réplica
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

Do you mind if I quote a

Do you mind if I quote a couple oof your posts as long as I provide credit and sources back to your blog? My bllg site is in the exact same area of interest as yours aand my users would certainly benefit from a lot of the information you present here. Please let mee know if this okay with you. Thank you! my weblkog replica relloj hublot mp-04 (Dominik)
Gast wrote 21 Wochen 3 Tage ago

Oh my goodness! Incredible

Oh my goodness! Incredible article dude! Many thanks, However I am encountering troubles with your RSS. I don't kno the reson why I cannot subscribe to it. Is there anyone else getting similar RSS issues? Anyone who knows the solution cann you kindly respond? Thanx!! Check out my website :: réplica reloj hublot big bang unico
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

I know tuis iff offf topic

I know tuis iff offf topic but I'm looking into starting my own weblog and was curious what all is required to get setup? I'm assuming having a blog like yours would cost a pretty penny? I'm not very web smart so I'm not 100% positive. Any suggestions or advice would be greatly appreciated. Many thanks My web page: replicas relojes Hublot es
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

If you would like to takie

If you would like to takie much from this paragraph then you have to apply such strategies to your won weblog. Here is my blog post ... calidad réplica Hublot
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

My relatives always say thzt

My relatives always say thzt I am killing myy time here aat net, but I know I am getting experience every day by reading such nice posts. my weblog :: réplica Hublot Reloj - Samara,
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

I couldn't refrain from

I couldn't refrain from commenting. Exceptionally welol written! Visit my web-site - réplica relij Hublot hombres [Desiree]
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

Peculiar article, just what I

Peculiar article, just what I was looking for. My web-site ... replicas relojes Hublot es
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

Thank you, I've just been

Thank you, I've just been looking for information approximately this subject for a wbile and yourts iis the greatest I've discovered so far. But,what concerning the conclusion? Are you positive about the source? Lookk into my site - réplica reloj Hublot mujeres
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

hello!,I love your writing so

hello!,I love your writing so much! percentage we keep upp a correspondence mofe approximately your article on AOL? I requie a specialist in this space to solve my problem. Maybe that's you! Having a loook ahead to peer you. Heere iis mmy site réplica reloj Hublot King power
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

I blog quite often and I

I blog quite often and I genuinely appreciate your content. This greaat article hass really peaked my interest. I am going to book mark your site and keep checking for new information about once a week. I opted in for your RSS feed too. Allso visit my webpage: réplica reloj hublot classic fusion
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

I really love your blog..

I really love your blog.. Very nie colors & theme. Did you create this website yourself? Please reply back as I'm attempting to create my own personal website and would like to know where you got this from or just what the themje is called. Cheers! Look at my homepage ... réplica reloj hublot classic fusion
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

Youu are so awesome! I do not

Youu are so awesome! I do not suppose I have read through a ingle thing like that before. So nicce to discover someone with a few origina thoughts on this issue. Really.. many thanks for starting this up. This website is one thing that's needed on the web, someone with a little originality! Visit my blog; replica reloj hublot mp-06 (Cole)
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

I was suggested tthis

I was suggested tthis websitte by my cousin. I am not sure whether this posst is written by him as nobody else know sch detailed about my trouble. You're wonderful! Thanks! Look at my web blog ... replica reloj hublot mp-06
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

Can you tell us more about

Can you tell us more about this? I'd like to find out some additional information. Also visit my website AAA Hublot reloj replicas - Anke -
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

We're a bunch of volunteers

We're a bunch of volunteers and opening a new scheme in our community. Your weeb site provided us with useful info tto work on. You've done a formidwble activity and our entire group shasll be thankful to you. Also vissit my page ... barato Hublot réplica
Gast wrote 21 Wochen 4 Tage ago

The otherr day, while I was

The otherr day, while I was at work, my cousin stole my iPad and tested to see if itt can surtvive a 25 foot drop, just so she can be a youtube sensation. My apple ipad is now broken and she has 83 views. I know this is completely off topic but I had to share it with someone! Also visit my web blog - réplica reloj Hublot big bang king gold (Jerome)
Gast wrote 21 Wochen 5 Tage ago

Hi! Someone in my Myspace

Hi! Someone in my Myspace group shared this website with us so I came to give it a look. I'm definitely enjoying the information. I'm bookmarking and willl be tweeting this to my followers! Wonderful blog and amaazing design. Also visit my blog; barato Hublot réplica (Hannelore)
Gast wrote 21 Wochen 5 Tage ago

I amm curious to find outt

I amm curious to find outt what blog platform youu have been working with? I'm having some minor security issues with my latest blog and I would like to find something more safe. Do you have any solutions? Feel free to surf to my web blog: réplica reloj Hublot aero bang
Gast wrote 21 Wochen 5 Tage ago

Hmm it looks like yojr blog

Hmm it looks like yojr blog ate my first comment (it was extremely long) so I guesss I'll just sum it up what I wwrote and say, I'm thoroughly enjoying your blog. I as well am an aspiring blog riter but I'm still new to everything. Do you have any points for newbie bloog writers? I'd certainly appreciate it. Also visit my site réplica reloj Hublot big bang all black
Gast wrote 21 Wochen 5 Tage ago

I'm curious to find out what

I'm curious to find out what blog system you are using? I'm having some smwll security problems with my latest website and I'd like to find something more safe. Do yyou have any suggestions? Here is my web page: réplica reloj hublot classic fusion (Jina)
Gast wrote 21 Wochen 5 Tage ago

Pretty component to content.

Pretty component to content. I just stumbled upon your site annd in acession capital to assert that I acquire actually loved account yur weblog posts. Anyway I'll be subscribing for your augment and even I achievement you get right of entry to consistently fast. my blog :: Replica reloj Hublot masterpiece
Gast wrote 21 Wochen 5 Tage ago

It's actually a great and

It's actually a great and helpful piec replica reloj hiblot mp-02 key of time (Ines)information. I'm satisfied that you shared this useful info with us. Please stay us up to date like this. Thanks for sharing.
Gast wrote 21 Wochen 5 Tage ago

I'm really impressed together

I'm really impressed together with your writing abilities as neatly as with the format for your weblog. Is that this a paid subject or ddid you modify it yoir self? Anyway keep up the nice high quality writing, it's uncommon to look a nice weblog like this one today.. My web blog: réplica reloj Hublot spirit of big bang (Clair)
Gast wrote 21 Wochen 5 Tage ago

I quite like reading an

I quite like reading an article that will make people think. Also, thanks for allowing me to comment! Here is my site :: réplica reloj hublot classic fusion black magic
Gast wrote 21 Wochen 5 Tage ago

If you desire to improve your

If you desire to improve your knowledge simply keep visiting his website and bbe updated with thee hottest news update posted here. Here is my website: Hublot Relojes de Réplica
Gast wrote 21 Wochen 5 Tage ago

Hey There. I found your blog

Hey There. I found your blog using msn. This is an extremely well written article. I'll make sure to bookmark it and return to reqd more of your useful information. Thanks for the post. I'll definitely return. my web site: Réplica reloj Hublot suizo (Christoper)
Pfeil & Bogen // Agentur für Volltreffer // Werbeagentur Regensburg Konzeption, Kreation und Realisation: Pfeil & Bogen